Gute Führung – gute Mitarbeiter

Wie Sie mit Wertschätzung und regelmäßiger Kommunikation Ihre Mitarbeiter nachhaltig motivieren, erklärt Unternehmerin Karin Koehler

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch die Projekte häufen sich. Auf einmal fallen den Kunden 1000 Dinge ein, die unbedingt noch vor Jahresende erledigt werden müssen. Wie so oft hat man als Unternehmer den Eindruck, die Welt geht vor Weihnachten unter. Vor den Feiertagen müssen sich die Mitarbeiter deshalb noch einmal richtig ins Zeug legen. Da bleiben auch Überstunden nicht aus. Und wenn nun auch noch der ein oder andere Mitarbeiter aufgrund einer Grippe ausfällt, dann ist das Chaos vorprogrammiert, oder nicht? Karin Koehler, Businesscoach und Unternehmerin, kann aus über 25 Jahren Erfahrung in der Leitung eines Handwerkbetriebes gemeinsam mit ihrem Ex-Ehemann davon ein Lied singen.

Negative Gedanken und Sorgen bleiben in solchen Situationen nicht aus, dennoch empfiehlt es sich jetzt, einen kühlen Kopf zu bewahren. „Manchmal hilft ein Perspektivenwechsel“, so Karin Koehler, die Frau mit einer Leidenschaft für Unternehmer. Anstatt die Schuld, wenn etwas nicht klappt, bei den Mitarbeitern zu suchen, helfe ein Umdenken. „Bevor Sie sich weiter ärgern, atmen Sie tief durch. Vielleicht sind die Mitarbeiter gar nicht so unwillig wie Sie denken. Vielleicht hat der ein oder andere private Probleme. Ein anderer fühlt sich wiederum übergangen. Was Sie als Führungskraft tun können, ist ganz einfach: „Zuhören“, weiß Karin Koehler aus Ihrer langjährigen Praxiserfahrung.

„Sie fühlen sich überfordert? Vielleicht geht es Ihren Mitarbeitern genauso. Das können Sie nur herausfinden, indem Sie mit ihnen reden, ihnen zuhören. Zeigen Sie, wie wichtig sie für das Unternehmen sind und dass sie gebraucht werden“, führt die Expertin mit dem Unternehmer Drive weiter aus. Selbst die kleinste Geste kann hier die Aufmerksamkeit zum Ausdruck bringen. Dazu müsse auch nicht tief in die Tasche gegriffen werden. Vieles ist steuerlich absetzbar.

Das Zauberwort lautet: Anerkennung. Und diese beginne mit Kommunikation. „Sie werden sehen, wie schnell sich Probleme lösen und wie Sie Ihre Mitarbeiter nachhaltig motivieren, indem Sie reden bzw. fragen und zuhören. Denn dies in Summe ist ein Garant für erfolgreiche Führung“, so Karin Koehler abschließend.

zurück